Trauma und Dissoziation

Eigentlich ist es kein Wunder, dass ich mich zurückziehe.

Ich träume momentan noch voll wild. Ein Zeichen, dass ich die Enthüllung meiner Schwester, sie sei vor 19 Jahren von meinem Onkel missbraucht worden ist, noch am verarbeiten bin.

Klar, so was braucht Zeit. Das vergesse ich immer wieder.

Ich plane, wieder in das Elternhaus zu ziehen. Ich habe keine Lust mehr den Gedanken, mein Vater könnte was mit mir angestellt haben, zu ertragen. er muss sich als grundlegend falsch oder als richtig herausstellen. 

Meine Schwester ist ja der Ansicht, das mein Vater und mein Onkel selber Opfer von Missbrauch sind.

Das ist die Frage: Wieso hasst mein Vater sich? Bzw. wieso hat er sich so gehasst, dass er Photos von sich herausgeschnitten hat? Die Antwort würde mein leben um einiges einfacher machen. 

Wie gerne würde ich mal wieder einfach angenehmen Sex haben. Frei von Trauma und Dissoziation. Die vergangenen Jahre waren ja geprägt davon.

Das ist ja das komische. Seit dem ich weiß, was meiner Schwester passiert ist, ist ein Friede in mein Herz eingekehrt, den ich bis dato noch nicht verspühren konnte.

Ein Trauma kann auch durch Überstimmulisierung verarbeitet werden. Und ganau da hab ich das Gefühl, es stimmt. All die Jahre musste ich wie unter Zwang Männerherzen verletzen und meines nicht zuletzt mit dazu. Und jetzt dieser Frieden.

Was hab ich im Alter von 5 Jahren mitbekommen? Und ist das der Grund warum ich keine Erinnerung mehr an diese Zeit habe? Und ist das der Grund warum ich soviele Blackouts in meinem Leben hatte? Weil der Geist dann auf die altbekannte Methode des Vergessens zurückgrief?

 

14.2.09 01:12

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


K!TTY / Website (14.2.09 01:54)
Der letzte Absatz...diese Fragen kenne ich gut...vielleicht ist es besser, es nicht zu wissen?!?
Wahrscheinlich sogar, sonst hätten wir es kaum verdrängt.
Heute würde ich mir wünschen, dass manches nie an die Oberfläche gekommen wäre.
Und ich weiß auch, dass da noch mehr sein muss, dass vielleicht besser verborgen bleiben sollte.
Trotzdem kann ich nicht aufhören zu graben.

Ich hoffe, du findest den richtigen Weg für dich.

<3
K!TTY

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen